Eigene Erstellung von JUX3

JUX3 lässt sich von DVD oder USB-Stick aus betreiben.

ENTSCHEIDUNGSKRITERIEN:

Die Benutzung der DVD ist tendentiell etwas einfacher da oftmals keine BIOS Einstellung notwendig ist und die Erzeugung des Startmediums einfacher ist. Der USB-Stick wiederum ist schneller in der Performance und kann (bei einem Stick ab 4GB) beschreibbar gemacht werden. Betreffend der Hardware muss für den DVD-Betrieb ein Laufwerk vorhanden sein. Für die Erstellung des DVD-Systems ein DVD-Brenner. Der USB-Stick benötigt den entsprechenden Anschluss,

Als Grundlage benötigen Sie für beide Startmedien das JUX-System:

Sie finden es im Download Bereich. Es ist eine iso-Datei namens Jux-3.0.iso.

 

JUX3 AUF DVD:

Wenn Sie Jux-3.0.iso(1,4GB) runtergeladen haben, können Sie mit jedem Standard DVD-Brenner und zugehöriger Software ein sog. Abbild auf die DVD brennen. Manchmal findet man auch unter dem Begriff “Image erstellen” die gewünschte Funktion.

 

JUX3 AUF USB-STICK:

Unter Ubuntu:
Transferieren SIe das Image am Besten mit den Programm “Startmedienersteller” (usb-creator-gtk) auf den USB-Stick. Das Programm hat eine integrierte Hilfe.

Unter Windows:
wurde das Programm Universal USB Installer getestet. JUX3 ist noch nicht in der Liste der unterstützten Distributionen. Wählen Sie in der Liste ganz unten die Option für andere Distributionen “Try Unlisted Linux ISO (New Syslinux)” aus. Im zweiten Schritt wählen Sie das Jux-3.0.iso Image und zuletzt noch den Laufwerks-Buchstaben für den USB-Stick aus. Wenn der Erstellungs-Prozess fertig ist, starten Sie ihr System neu und wählen den USB-Stick als Start-Device aus.